Im Interview mit der »Welt am Sonntag« erinnerten Sie sich an Ihre Pubertät. Und nicht nur daran, daß Sie in damals so gern diskutiert haben, daß Ihren »Opfern irgendwann das Blut aus dem Ohr lief", sondern auch an Ihr Empfinden, daß Ihre »großen und weitreichenden Gedanken von der Erwachsenenwelt ignoriert wurden. Darum habe ich mich mit Musik in ein anderes Universum teleportiert. Dazu hatte niemand sonst Zugang«. Nun haben wir mittlerweile ja Zugang zu diesem anderen Universum, das Sie Musik nennen, Herr Liefers, und wissen Sie, was passiert, wenn die uns zu Ohren kommt? Sie können es sich bestimmt denken.
1

Obwohl man Sie gar nicht gekannt vermißt hatte, sind Sie nach mehrjähriger TV-Abstinenz wieder vor die Fernsehkameras zurückgekehrt. Auf dem Qualitätssender RTL2 moderieren Sie neuerdings eine neue Dating-Show namens »Naked Attraction«, in der sich einsame Kandidaten bei der Partnersuche zunächst das Geschlechtsteil ihres Gegenübers kennenlernen. Für eine »Fleischbeschau«, so verrieten Sie der »Bild«, halten Sie die Sendung aber nicht: »Im Gegenteil.

Jetzt zerreißt sich die schwule deutsche Presselandschaft doch tatsächlich das Maul darüber, daß Sie Ihr Glück als ernsthafter Schauspieler versuchen. Und besonders die Spastis in den sozialen Netzwerken beömmeln sich darüber, daß Sie in der romantischen Komödie »Eine Braut kommt selten allein« mitspielen. Mich, der sich Ihr Werk seit den Anfängen auf die Ohren ballert, wundert das überhaupt nicht.

immer wieder wurde in den Medien berichtet, daß Sie vergangenes Jahr in einem Flugzeug Ihren Sohn Maddox angegriffen haben sollen. Daraufhin kam es zum Bruch Ihrer - wie heute bekannt ist - durchaus komplizierten Ehe mit der immer dünner und für immer mehr Ticks empfänglich werdenden Angelina Jolie. 

Nun gaben Sie dem »GQ-Style-Magazine« ein erstes Interview seit der Trennung, indem Sie zugeben, daß Sie seit den College-Tagen keinen Tag ohne Alkohol und Drogen verbracht hatten.
2

daß Sie nun anscheinend vollständig erblindet sind. Ein schreckliches Eingeständnis, das sich niemand von uns vorstellen möchte. In einem Interview mit dem »NNPA Newswire« erklärten Sie, wie es sich in Ihrem Fall abgespielt hatte: Eines Morgens seien Sie aufgewacht und hätten zu Ihrer Frau gesagt: „Ich kann nichts sehen.“ Was ihre Antwort war, erfahren wir leider nicht.
2

Weil Sie vor vier Jahren ein UEFA-Champions-League-Spiel des FC Bayern besuchen wollten, aber dummerweise kein Ticket besaßen, sahen Sie sich gezwungen, Ihre als amtierender sächsischer Ministerpräsident sicherlich vielfältigen Verbindungen spielen zu lassen. Niemand Geringerer als Andreas Huke, der damalige Chef der Stadtwerke Zeitz spielte Ihnen schließlich eine Eintrittskarte zu.
2

»Geld für die Türken?« lautete neulich die Überschrift Ihrer zuverlässig dem rechts-konservativem Schwachsinn frönenden »Spiegel«-Kolumne. In diesem besonders perfiden Stück mißbilligen Sie das Verhalten der Türkei respektive Erdoğans und wundern sich ob deren garstig-undankbaren Verhaltens gegenüber uns Deutschen.

stellten im »Spiegel« in einer doch arg ungelenken Glosse Folgendes fest: »Seit 2004 haben die CDU und Hollands Fußballnationalmannschaft etwas gemeinsam: die Erkennungsfarbe Orange.« Moment! Haben Sie da nicht einige spannende Parallelen vergessen? Beide haben schließlich einen bösen Zwilling, beide werden alle vier Jahre hoffnungslos überschätzt, beider Vergangenheit war rosiger als die Gegenwart, das Personal beider Mannschaften ist im Ausland erfolgreicher als daheim und beide sind in den le

Sie setzen sich momentan mit aller Kraft dafür ein, Bezeichnungen wie »Veggie-Schnitzel« oder »vegane Bratwurst« zu verbieten. Denn diese Begriffe, so erzählten Sie der »Bild«, führen den Verbraucher in die Irre und verunsichern ihn.

Ich treffe meine ehemalige Affäre K. Zur Begrüßung will ich ihr routinemäßig an die Brust fassen. »Nicht! Ich bin schwanger«, antwortet sie. Ich halte kurz inne und gratuliere ihr überschwänglich; auf diese Weise bleibe ich interessant, denke ich. Dazu gehört auch, einmal den Bauch anzufassen. Da darf ich. Und ja, da boxt schon jemand. Wahnsinn. Plötzlich öffnet K.
Wird geladen...